Kassen Spar Tipps

Kassen Spar Tipps

Kassen Spar Tipps

Hier erhalten Sie Tipps, wie Sie beim Umgang mit Sparkasse und Bank bares Geld sparen können, wie Sie Ihr Risiko gegenüber dem Kreditinstitut reduzieren und wo die finanziellen Fallstricke lauern, die Sie umgehen sollten.
Im ersten Schwerpunkt werden wir und verschiedene Fachleute sich ausgiebig mit den gesetzlichen Pflichten und Bestimmungen der öffentlich-rechtlichen Sparkasse beschäftigen.

So ging Bank gestern, könnte man ohne zu verallgemeinern vermuten, wenn man heute noch einzelnen „ewig gestrigen Vertretern“ alter Bankhierachien gegenüber steht.

Selbstverständliches, wie z.B. den Service zu thematisieren, war Gestern, modern ausgerichtete Banken sagen, heute geht Bank anders!

Gerecht sollte es sein, viele Geschäftsstellen sagen nichts über den Service und die Qualität aus. Wichtig, das Selbstverständnis einer Bank richtet sich nach dem Grad der Aufklärung und somit nach den Ansprüchen ihrer Kunden, aus.

Viele Tipps sind sicher bekannt und nichts Neues.

Die interessantere Frage ist:
Haben wir und die Bank die uns in einer Krisensituation begleiten soll, diese auch durch unsere Gedanken und Wortwahl so verinnerlicht?
Tipp 1:

Zinsen sind? Die Bezahlung für erhaltene Kredite und Kontoführungen!

Tipp 2:

Die Banken bezahlen zur Zeit bei der EZB 0,15% für ihre eigene Kreditaufnahme!

Tipp 3:

Zusätzlich abgetretene Lebensversicherungen, Grundschuldeinträge usw.in voller Höhe und ein überhöht (30-50%) gefordertes Eigenkapital, sind?

Ihr eigenes, zusätzliches Risiko!

Tipp 4:

Gestern:

Waren Sie dankbar, dass Sie Ihr eigenes Geld abheben durften und einen Kredit bekommen haben . . .?<
Heute:
Ist eine moderne Bank dankbar, dass Sie Ihr Geld bei ihr arbeiten lassen und Kredite bei ihr beantragen!

Allgemeines:
Ist die 08/15 Bank als Mitbewerber der öffentlich-rechtlichen Sparkasse fachlich kompetent?
Ganz sicher nicht, aber wir finden sie menschlich glaubwürdig und deshalb. . .ehrlich.

Tipp 5:

Fördern Sie die Transparenz von Zinskonditionen, z.B der öffentlich-rechtlichen Sparkasse beim Dispozins.

Tipp 6:

Wussten Sie, dass jede Ihrer Kreditanfragen auch nach dem “ Regionalprinzip“ über einen bestimmten Zeitraum abgespeichert wird und z.B.die öffentlich-rechtliche Sparkasse sieht, wann Sie Ihre letzten Kreditanfragen gestellt haben (und auch bei welchem Wettbewerber und auch warum er abgelehnt wurde. . .?).

Tipp 7:

Ständig wechselnde Ansprechpartner verhindern?
Eine Beziehung, aber letztlich auch eine Kundenbindung.

Sonder-Tipp 8:

Wussten Sie, dass es ratsam ist, die auf Ihre Immobilie eingetragenen Grundschulden z.B. von ihrer Sparkasse, alle paar Jahre (je nach monatlicher Rate, alle 7 bis 10 Jahre) abzüglich einer angemessenen Bearbeitungsgebühr um den Betrag zu reduzieren, den Sie inkl. der Zinsen abbezahlt haben?

Warum?
Beispiel:
Stellen Sie sich vor, für Ihr Haus oder Ihre ETW haben Sie einen Kredit von 200.000.-€ erhalten, inkl. der Gebühren hat z.B. die Sparkasse eine Grundschuld von 210.000.-€ eingetragen.

Nach 10 Jahren haben Sie inkl.der Zinskosten und Ihrem Eigenkapitalanteil die Restdarlehenssumme durch Ihre monatliche Rate von 210.000.-€ auf 100.000.-€‚ reduziert, aber nicht daran gedacht, ihren Grundschuldeintrag, sagen wir angemessen, auf einen Betrag von 120.000.-€ anzugleichen.

Was passiert im Normalfall?
Nichts!
Aber wenn Sie krank, arbeitsunfähig oder durch einen sonstigen Schicksalsschlag bei fehlender Absicherung Ihr Haus oder Ihre ETW nicht mehr abbezahlen können, wird Ihr Wohneigentum im Falle einer nicht gütlichen Regulierung zwangsversteigert, jedoch nicht auf Basis der 100.000.-€ die Sie sich mühsam durch Abzahlungen erarbeitet haben, sondern auf Basis der noch eingetragenen 210.000.-€ Grundschuld, zzgl. der gesetzlichen Zinsen aus dieser Summe für mindestens der Zeit des Zwangsversteigerungsverfahrens sowie der rückständigen Raten.

Tipp 9:

Die Zinsen auf Grundschuldeinträge liegen heute oft bei 15% bis ca.18%. . .?

Tipp 10  (für Kleinunternehmer und den kleinen Mittelstand)

Schaffen Sie Wettbewerb im Denken und im Handeln und sichern Sie Ihre Kredite nicht höher ab, als in einem freien Wettbewerb notwendig ist und gefordert wird.
Hinterfragen Sie überhöhte Eigenkapitalforderungen (normal 10-25%) sowie Komplettabtretungen und schaffen Sie selbst „Win-Win“ Situationen, die Ihnen in Krisensituationen die Möglichkeiten zur Selbstverwaltung – und zur Selbststeuerung, erhalten.

Wissenswertes:
Selbst eine 08/15 Bank wäre froh, wenn Sie einen Teil der Risikobranchen finanzieren dürfte, denn genau diese Risikobranchen stellen nicht nur in den ländlichen Gebieten den Großteil der Arbeitnehmer, die dann wiederrum erleichternd, da Arbeitnehmer, die Kredite bei den Monopolisten erhalten, die Ihre oft sehr kleinen Kreditanfragen ablehnen oder Überweisungen von 5.-€ zurück gehen lassen, wenn Ihr Konto aufgrund finanzieller Engpässe momentan mal ausgeschöpft ist.

Keine Risikobranchen = weniger Arbeitnehmer = weniger verkaufte Kredite = Weniger Umsatz!

Allerdings gibt es auch die KfW und LFA mit ihren reichhaltigen Angeboten auch für Krisensituationen, z.B. den Liquiditätshilfe – und den Investitionskredit usw. . .!

Die Entscheidung jedoch trifft oftmals der junge Bankberater, der in erster Linie versucht, seine hauseigenen ertragreicheren Produkte zu verkaufen. Und sich dafür eventuell eine Provision zu sichern? Sicher sieht er sich auch nicht unbedingt in der Verantwortung dafür, Sie trotz oft angebotener Haftungsfreistellungen für die Hausbank, in Krisenzeiten auch noch finanziell mit ertragsarmen Krediten von KfW oder LFA usw. zu unterstützen . . .?

Bleiben Sie „selbstbestimmt“, auch wenn Sie zu den Risikobranchen und denen gehören, die in Krisensituationen nicht immer unbedingt wissen, wie es weiter gegehen soll.
Risikobranchen:
Gastronomie
Baugewerbe
Textilgewerbe
Automobilgewerbe
Hotelgewerbe u.v.m.

Weitere Tipps erhalten Sie regelmäßig auf dieser Seite. Gerne können Sie uns Ihre Erfahrungen und Ihr Wissen (gleich ob positiv oder negativ behaftet) übermitteln, so dass wir auch Ihre Erfahrungen und Ihr Wissen zu wertvollen Kassen-Spar-Tipps verarbeiten können.